Praxisreihe

TERMINE: 2wöchentl. ab 11. Feb - 20. Mai 21

Ort: Virtuell via Zoom

Selbstliebe

Sich selbst zu lieben bringt eine lebenslange Praxis mit sich.

Sich selbst zu lieben heißt dich selbst bedingungsfrei anzunehmen wie du bist. Dich selbst zu umarmen mit all deinen Schattenseiten samt aller Fehler, Irrtümer, Ängste, aller Urteile, Vergleiche und Bewertungen über dich und andere. Je mehr du dich in deinem unperfekten Sein akzeptierst, desto mehr findest du Gelassenheit, Ruhe und Erfüllung.

Selbstliebe - die Praxis

Die Praxisreihe unterstützt dich dabei, neue Wege und Möglichkeiten zu entdecken, dich selbst in einem großherzigen, wertschätzenden und ressourcenvollen Licht zu sehen.

Sie gibt dir Raum, das was dich blockiert, kennenzulernen sowie das, was dich unterstützt, besser für dich zu nutzen. So gehst du klarer neue Schritte auf deinem Weg der Selbstliebe. Wir arbeiten hierfür mit systemisch-integraler Brille und blicken liebevoll auf das, was dich geprägt und bis zum heutigen Tag geformt hat. Glaubenssätze, systemische Verstrickungen, generationenübergreifende Muster,

Uns selbst zu lieben können wir manchmal nicht allein. Bestärkung von außen und die Erinnerung an dir innewohnende Ressourcen und Kräfte helfen dir, dich selbst zu schätzen und zu akzeptieren.

Sie gibt Raum für Gefühle wie Wut, Scham oder Angst als etwas elementar zum Menschsein Zugehörendes.

Raum für Fehlbarkeiten in dem Wissen: Fehler gehören dazu und sind so immanenter Teil des Menschseins, dass es nicht darum geht, fehlerlos werden zu wollen. Vielmehr lernen wir, einen konstruktiven, integrierenden Umgang mit ihnen zu finden.

Es geht um Annahme, die nichts schlechter oder besser bewertet als etwas Anderes. Kein Hoch ist besser als die Tiefs. Wir verfügen nur manchmal nicht über geeignete Wege, den Tiefs genausoviel Potential abzusprechen wie den Hochs.

Selbstliebe hat zum Ziel, mich nicht trotz, sonder mit aller Schattenseiten zu lieben. Das ist ein mutiger, herausfordernder und auch schmerzhafter Akt.

>> MIT UTE??

Eure Wegbegleiterin

 

Caroline Winning

Dipl.-Psychologin, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, systemisch-integrale Strukturaufstellerin, integraler Coach.

Mein eigenes bewusstes Frausein in der Welt begann mit der Auseinandersetzung mit mir selbst und der Reise nach innen - dorthin, wo ich in Kontakt mit meinen Gefühlen, Bedürfnissen,  meiner Intuition und meinen Prägungen durch meine weiblichen wie männlichen Vorfahr:innen kam.

Die Erforschung meines Zyklus ist eine neue Ebene der Bekanntschaft mit mir selbst. Sie eröffnet mir einen Zugang zu meinem Wesen, der ein tiefes "Ja" zu mir und meinem Platz in dieser Welt erzeugt.


 

TERMINE

Es sind vorerst 8 Termine geplant. Bei weiterem Interesse setzen wir unsere Gruppe fort.

Start ist am 11.02.2021, der letzte Termin am 20.05.2021.

Die weiteren Termine sind:

25.02., 11.03., 24.03., 08.04., 22.04., 05.05., 20.05.21.

 

ZEITEN

Wir treffen uns i.d.R. jeden zweiten Donnerstag,

von jeweils 19 bis 21 Uhr.

Für einen intimen, vertrauensvollen Rahmen wird
die Gruppe nach Beginn geschlossen.

TEILNEHMER

Die Teilnehmer:innenanzahl liegt begrenzt bei max. 12.

BEITRAG

Ich freue mich an den Abenden über eine Spende
nach eigenem Ermessen.

ANMELDUNG

Bei Interesse, melde dich bitte an unter

Telefon: +49 175 34 54 364
Email: mail@carolinewinning.com

Nach Anmeldung erhältst du die Einladung
mit dem Zoom-Link zum Einwählen.

Regeln zur Anmeldung, Stornierung, Haftung und Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

We need the Feminine more than ever now.

Sjanie Hugo Wurlitzer & Alexandra Pope

  • Facebook
  • LinkedIn

© 2021 Caroline Winning.