Blog

Liebe Hassprediger: schweigt! Weshalb wir Ausgrenzung & Intoleranz entgegen treten müssen

Worüber schreiben, wenn schon alles gesagt wird? Wir können uns vor Kommentaren, Meinungen, Diskussionsbeiträgen und jedem erdenklichen Geplapper kaum noch retten. Egal, wie oberflächlich oder unmenschlich die Aussagen sind, sie kriegen alle dieselbe Bühne. In dem guten Glauben, mittels Zuhören, Reden und Dialog lässt sich ein jeder (letztlich) zum „rechten Weg“ bekehren. Also lesen wir in der Presse Seehofer’s abschreckende Parolen über Geflüchtete und Migranten, die, wenn’s nach ihm ginge, herkommen in böser Absicht, unser Land ins Chaos zu stürzen. Fleißig reihen sich AfD’ler, Co-Politiker und all jene ein, die sich vor lauter Angst hinter mentalen Holzverschlägen verbarrikadiert haben. E

Wir haben unser Leben selbst in der Hand - und wie gute Therapie das unterstützt

Ein wunderbares Zeugnis achtungsvoller, würdigender Form von Therapie, die dem Menschen seine eigene Größe dahingehend zugesteht, dass er mit Hilfe seiner vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen sein Leben selbstgestaltend in die Hand nehmen kann. Zusammengefasst: Unsere Vergangenheit bestimmt NIEMALS unser Erleben in der Gegenwart. Ein zentraler Punkt hierbei ist die Frage nach den Bedürfnissen, die Probleme, Körpersymptome und Herausforderungen aller Art an uns richten. Was brauche ich (heute), um in einen erwünschten, zufriedenstellenden Zustand gelange? Der Fokus auf meine unerfüllten Bedürfnisse wie Sicherheit, Ruhe, Schutz, Kontakt, Klarheit oder Unterstützung bringt mich zurück i

Thüringen's Wahl: Wozu sie uns jetzt aufruft

Es ist einer dieser Tage, der einem die eigene gesellschaftliche und politische Verantwortung ins Bewusstsein ruft. Wenn mit Hilfe der AFD in Thüringen ein Ministerpräsident gewählt wird, dessen Partei gerade mal 5 Sitze im Landtag hat und er diese Wahl annimmt, fragt man sich ungläubig, was das mit Wählerwillen, Anstand und Realitätssinn zu tun hat. Schlimm, wenn es offensichtlich ausschließlich darum geht, gegen "die Anderen" (damit sind die Linken gemeint) zu gewinnen. "Ramelow, der Kommunist ist weg", so die Aussage vom Focus-Gründer Helmut Markwort (FDP). Es scheint, als stünde vor allem im Mittelpunkt, wer wie einzustufen ist und damit in welches Lager gehört: rechts, links, Mi

Vom Tun, vom Lassen und von der Liebe

Bestandsaufnahme: ich fühle mich ermächtigt, wenn ich die Dinge in die Hand nehme. Wenn ich plane, umsetze, analysiere, bewerte - letztendlich Tätigkeiten, die meinen Geist beschäftigt halten und mir ein Gefühl von Sicherheit und Kontrolle geben. In Momenten, die ich nicht selbst beeinflussen kann, die jedoch echte Sehnsuchtsthemen betreffen, halte ich meine Ohnmacht kaum aus. Ohnmacht ist eines der stärksten Gefühle, das wir als Menschen erleben können. Es setzt bereits bei Beginn unserer Reise ein, nämlich dann, wenn wir auf die Welt kommen. Die wenigsten von uns erfahren ihre Geburt als selbstbestimmten Vorgang. Dazu bedarf es einer ungemeinen Achtsamkeit aller Beteiligten, um sicherzuste

  • Facebook
  • LinkedIn

© 2020 Caroline Winning.